Enviroinfo 2004

Die europäische Organisation für Kernforschung, kurz CERN, hielt anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens vom 21. bis 23. Oktober 2004 die 18. EnviroInfo Konferenz ab. In Genf trafen viele Organisationen aufeinander, um an dieser Konferenz zum Thema Umwelt abzuhalten. Umweltschutz soll seit dieser EnviroInfo Konkurrenz endgültig mehr in den Vordergrund rücken, wobei eines der zahlreichen Themen der Nord- Süd- Technologietransfer war. Die Konferenz selbst bot gleichermaßen Platz für Wissenschaftler, Entscheidungsträger mehrere Bereiche sowie für Manager im Bereich Umweltschutz. Zudem kamen zahlreiche IT- Spezialisten und viele tausend andere Menschen zusammen, um das Thema Umwelt ausführlich zu behandeln.

Vorträge und Sitzungen machten die EnviroInfo Konferenz 2004 der deutschen Informatik Gesellschaft zu einem beispiellosen Ereignis. Es handelte sich dabei, wie eingangs erwähnt, bereits um die 18. Konferenz dieser Art. Der Informationsaustausch zwischen öffentlichen Verwaltungen, Wissenschaftlern und Unternehmen stand dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Einer der Hauptteilnehmer war GRID- Europa. Gerade dieser Entscheidungsträger wurde in sämtliche Planungen zur Umweltverbesserungen einbezogen. Insgesamt 87 Arbeiten wurden während der drei Tage vorgestellt. Diese stammten aus 22 Ländern. Globale Bewertung der menschlichen Risiko und Anfälligkeit vor Naturgefahren, so lautete einer der Vorträge der EnviroInfo 2004.

Vorgetragen wurde dieses Thema von Pascal Peduzzi und Hy Dao.
Neben bereits erwähnten Vorträgen wurden gar Poster und Plakate bewertet, die zur Thematik beitragen sollten. In Sachen Besucherzahl hat die EnviroInfo 2004 einen wahren Rekord geschafft. Insgesamt 350 Besucher wurden gezählt. Diese kamen aus insgesamt 45 Nationen. Größtenteils waren Einwohner und Unternehmer Westeuropas vertreten mit insgesamt 79. Auch Osteuropa, die Vereinigten Staaten und viele andere Nationen ließen sich den Event rund um den Umweltschutz und neue Innovationen nicht entgehen. Auch in den Folgejahren wurden Konferenzen geplant, welche dann allerdings in anderen Ländern stattfinden sollten. Alles in Allem konnten die Veranstalter und Träger der EnviroInfo 2004 mit dem regen Interesse, das sich nicht zuletzt in der verhältnismäßig hohen Besucherzahl niederschlug, zufrieden geben.

Comments are closed.